Gewinner_Planspiel_Boerse.jpg

Planspiel Börse fördert Wissen und füllt die Klassenkasse

Schüler, die sich für Wirtschaft und die Börse interessieren, konnten kürzlich wieder ihr Wissen und ihr Geschick im Rahmen des „Planspiel Börse“ unter Beweis stellen. Der Wettbewerb, der seit über 30 Jahren von den Sparkassen organisiert wird, startete am 1. Oktober 2014 und die Teilnehmer hatten zehn Wochen Zeit ihr virtuelles Kapital von 50.000 Euro an der Börse zu vermehren.

Am besten ist dies dem Team „Millionäre“ mit den beiden Schülern Donald Dambro und Joshua Schiemanowski vom Überwald-Gymnasium in Wald-Michelbach gelungen. Die beiden Zehntklässler hatten ihr virtuelles Vermögen in dem vorgegebenen Zeitraum auf 58.956 Euro vermehren können und belegten den ersten Platz im Wettbewerb der Sparkasse Starkenburg. Damit sicherten sie 150 Euro für ihre Klassenkasse. Die Plätze zwei und drei gingen an die Teams „Maggiequeens“ von der Heinrich-Böll-Schule in Fürth (55.449 Euro) bzw. die „GangBanker“ vom Starkenburg-Gymnasium in Heppenheim (53.822 Euro). Auch sie erhielten Preisgelder für die Klassenkasse.

Das erstplatzierte Team erhielt aufgrund der guten Platzierung innerhalb des Sparkassenverbands Hessen-Thüringen (Platz 4) zusätzlich 700 Euro für das eigene Sparschwein. „Ein vierter Platz unter 33.008 Depots ist eine tolle Leistung“, sprach Ausbildungsleiterin Jennifer Wolf dem Team ihre Anerkennung aus.

Zur Überreichung der Teilnahmezertifikate und Gewinne war die Ausbildungsleiterin zusammen mit den drei Sieger-Teams und dem besten Azubi-Team am 13. Januar zur DekaBank nach Frankfurt gefahren. Dort erhielten die jungen Börsianer Informationen rund um das Fondsgeschäft, einen gemeinsamen Imbiss und – aus dem 44. Stock – einen grandiosen Ausblick auf die Bankenstadt. Die Plätze vier bis zehn erhalten Sachpreise. Diese werden von den Planspiel-Börse-Betreuern der jeweiligen Filialen überreicht. Freuen darf sich auch die Langenberg-Schule in Birkenau. Als Schule mit der größten aktiven Schülerbeteiligung erhält sie ebenfalls einen Geldpreis.

Die Sparkasse Starkenburg hatte im September letzten Jahres interessierte Schüler aus dem Geschäftsgebiet über das Planspiel informiert und im Rahmen einer Info-Veranstaltung börsenspezifisches Wissen an die Schüler vermittelt. Hintergrund der Ausrichtung des Planspiels Börse: Jugendliche sollen zum eigenverantwortlichen Umgang mit Geldanlagen befähigt werden – auch im Hinblick auf ihre eigene finanzielle Zukunft. Im Verlauf der Veranstaltung hatte außerdem der als Referent geladene Bewerbungsprofi Jürgen Hesse wertvolle Tipps zu Bewerbung und Auswahlverfahren gegeben.

Rund 170 Schüler waren der Einladung gefolgt, fast 200 nahmen am Online-Planspiel teil. Die nächste Runde startet im Herbst 2015. Die Sparkasse Starkenburg wird die Teilnahme am Börsenspiel auch in diesem Jahr wieder unterstützen.

Informationen zum Planspiel, zur Ausbildung und Bewerbung bei der Sparkasse Starkenburg unter Telefon 06252-120-0 oder www.sparkasse-starkenburg.de.

Eingestellt von Sparkasse Starkenburg am 20.01.2015